Manfred Keller, der 1994 ein Jahr vor seinem Tod zusammen mit Werner Kirn das Sinfonische Jugendblasorchester Karlsruhe gründete, hätte beim Wertungsspiel für Ensembles der Bläserjugend in der Durlacher Karlsburg seine helle Freude gehabt. Nicht nur wegen der hervorragenden Leistungen der dort angetretenen Nachwuchstalente, sondern auch wegen der Erfolge der Musikschule Waghäusel-Hambrücken, deren erster musikalischer Leiter Manfred Keller war. Im „Jahr des Ensemble-Musizierens“ veranstaltete der Blasmusikverband Karlsruhe in Durlach ein Wertungsmusizieren für Blasinstrumente und Schlagzeug. Am Start waren unter der Leitung von Ute Widdermann auch drei Querflöten-Ensembles der Musikschule Waghäusel-Hambrücken, die in ihrer Altersklasse jeweils den ersten Platz belegten.

„Unsere jungen Musikerinnen stellen sich gerne diesen Wettbewerben, wobei wir uns auch intensiv darauf vorbereitet haben“, teilte die stellvertretende Schulleiterin mit. Unterstützt wurde das Wertungsspiel in der Karlsburg von der Manfred-Keller-Stiftung, die erhebliche Preisgelder zur Verfügung stellte. „Wir tun dies ganz im Sinne meines Vaters, dem die Förderung junger Blasmusiker besonders am Herzen lag“, bestätigte Sabine Knebel. Sie ist auch zweite Vorsitzende der Manfred-Keller-Stiftung und überreichte gemeinsam mit dem Vorsitzenden Erich Felleisen und Verbandspräsident Michael Weber die Preise. Darunter war auch ihre eigene Tochter Sophia Knebel, die mit dem Querflöten-Quartett der Musikschule Waghäusel-Hambrücken zusammen mit Tanja Feth, Janine Brunner und Rebecca Werding in der Klasse ab 18 Jahren den ersten Platz belegte.

Die jungen Musikerinnen waren auch schon Bundessieger bei „Jugend musiziert“ und sind Mitglied des Sinfonischen Jugendblasorchesters Karlsruhe. Besonders erfreut zeigt sich ihre Lehrerin Ute Widdermann, dass die Querflötistinnen auch in den Orchestern der Musikvereine in Kirrlach und Wiesental aktiv sind. Einen ersten Platz in der Klasse bis 15 Jahre belegte das Querflöten-Trio Lilien Kettenmann, Maya Lotz und Lena Schwabenland. Auch die 13- bis 14-jährigen Mara Fehling, Svea Fochler und Marlene Nickler wurden in ihrer Altersklasse erster Sieger.                                                                                                                                                                     Kurt Klumpp

Das Siegerquartett mit Lehrerin (Rebecca Werding, Janine Brunner, Ute Widdermann, Tanja Feth, Sophia Knebel)

 

Lilien Kettenmann, Lena Schwabenland und Maya Lotz bei ihrem Vortag

 

Das Trio in der Altersgruppe III mit Mara Fehling, Marlene Nickler und Svea Fochler