Gebührenordnung

- gültig ab 1. September 2015

§ 1            Unterrichtsgebühren

Die Musikschule Waghäusel-Hambrücken e.V. erhebt für den durch ihre Lehrkräfte erteilten Unterricht Gebühren. Die Unterrichtsgebühren sind Jahresgebühren, die in monatlichen Raten erhoben werden.

Die jeweils aktuelle Gebührentabelle ist Bestandteil dieser Gebührenordnung.
Für weitere Unterrichtsangebote können bei Bedarf Gebühren im Einzelfall festgelegt werden.

 

§ 2            Ermäßigungen

 

  1. Familienermäßigung wird gewährt auf die Unterrichtsgebühr nach § 1:

    für das zweite Kind       20 %                          für das vierte Kind        60 %
    für das dritte Kind         40 %                          für das fünfte Kind       80 %
    Kinder werden berücksichtigt, wenn sie zu Beginn des jeweiligen Schulhalbjahres das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Die Familienermäßigung wird in der Reihenfolge der vollen Unterrichtsgebühren je Kind gewährt. Dabei gilt das Kind mit den höchsten Unterrichtsgebühren als erstes Kind.  

  2. Mehrfächerermäßigung wird für die zweite und jede weitere Unterrichtsbelegung eines Kindes im Sinne des Absatzes 1 gewährt. Sie beträgt 10% der vollen Unterrichtsgebühr. Dabei gilt das Fach mit der höchsten Gebühr als erstes Fach.
  3. Vereinsermäßigung wird für Schüler gewährt, die von einem Musik- oder Gesangverein aus Waghäusel oder Hambrücken zum Unterricht in einem in dem Verein vertretenen Fach angemeldet werden. Die Ermäßigung beträgt 15 % der vollen Unterrichtsgebühr. Sie wird auf Ermäßigungen nach den Absätzen 1 und 2 angerechnet. Die Ermäßigung wird nur gewährt, soweit die Gemeinde die entsprechenden Beträge der Musikschule Waghäusel-Hambrücken e.V. erstattet.
  4. Für die folgenden zur Zeit unterbelegten Instrumentalfächer ermäßigt sich die Gebühr für das erste Unterrichtsjahr jeweils um 25 %: Cello, Kontrabass, Horn, Oboe, Fagott, Tuba, Posaune, Klarinette, Trompete. Kinder die aus der Musikalischen Früherziehung oder dem Orientierungsjahr zu einem Instrumentalfach wechseln, erhalten in den ersten 6 Monaten eine Ermäßigung von 10 % auf die Unterrichtsgebühr.
  5. Sozialermäßigung kann in begründeten Einzelfällen zur Vermeidung besonderer Härten auf Antrag gewährt werden. Hierüber entscheidet der Vorstand.
  6. Besonders begabten Schülern kann ein Stipendium gewährt werden. Hierüber entscheidet der Vorstand.

§ 3            Zuschläge

  1. Für auswärtige Schüler wird ein Zuschlag zu den in der Gebührentabelle mit * gekennzeichneten Unterrichtsgebühren in Höhe von 25 % erhoben.            
  2. Für erwachsene Schüler wird ein Zuschlag zu den in der Gebührentabelle mit * gekennzeichneten Unterrichtsgebühren nach § 1 Nr. 1 bis  4 in Höhe von 40  % erhoben. Ermäßigungen nach § 2 werden nicht gewährt.

§ 4            Mietgebühren/Ausstattungskosten

  1. Soweit Instrumente an Schüler vermietet werden, erhebt die Musikschule Waghäusel-Hambrücken e.V. monatliche Mietgebühren die mit der Unterrichtsgebühr abgebucht werden.
  2. Instrumente können auch im Rahmen eines Mietkaufmodells erworben werden. Die Konditionen sind im Einzelfall festzulegen.

§ 5            Meldegebühr 

Wegen der im Zusammenhang mit der Meldung und Vorbereitung anfallenden zusätzlichen Kosten wird eine Meldegebühr zu Musikwettbewerben erhoben.  Diese Gebühr wird mit der verbindlichen Meldung des Schülers zum Wettbewerb gegenüber der Schulleitung fällig, und zwar unabhängig davon, ob der Schüler tatsächlich an dem gemeldeten Musikwettbewerb teilnimmt.

 

§ 6            Aufnahmegebühr - entfällt

 

§ 7            Gebührenerhebung

  1.  Zur Zahlung der Gebühren sind verpflichtet:
    • bei minderjährigen Schülern die gesetzlichen Vertreter,
    • bei volljährigen Schülern der Schüler selbst,
    • derjenige, der durch schriftliche Erklärung gegenüber der Musikschule die Verpflichtung zur Zahlung übernommen hat. 
      Bei Zahlungsrückständen werden bei der ersten und jeder weiteren Mahnung Mahngebühren in Höhe von € 5, sowie ggf. anfallende Anwalts- und Inkassokosten erhoben. Außerdem kann der Schüler vom Unterricht ausgeschlossen werden bis die Gebühren entrichtet sind.
  2. Die Unterrichtsgebühren werden in monatlichen Teilbeträgen in Höhe eines Zwölftels der Jahresgebühr erhoben.
  3. Die Erhebung der Gebühren erfolgt grundsätzlich im Wege des Bankeinzugs. Bei Selbstzahlern wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 2 je Buchung erhoben. Anfallende Kosten für nicht eingelöste Lastschriften werden zusätzlich in Rechnung gestellt. 
  4. Fällt aus Gründen, die die Musikschule Waghäusel-Hambrücken e.V. zu vertreten hat, Unterricht aus und ist eine Nachholung nicht möglich oder unzumutbar, so werden die anteiligen Gebühren am Ende des Schuljahres auf Antrag erstattet. Grundlage für die Erstattung sind 35 Unterrichtsstunden pro Schuljahr.

§ 8            Inkrafttreten

Diese Gebührenordnung tritt zum 1. November 2015 in Kraft (die Gebühren für die neuen Kurse Eltern-Kind-Gruppen, Musikalische Früherziehung und Orientierungsjahr gelten bereits ab September. Die jeweils aktuelle Gebührentabelle ist Bestandteil dieser Gebührenordnung.

 

 
Erläuterungen zur Gebührenordnung

 

Liebe Eltern, liebe Unterrichtsinteressenten !
Die Musikschule Waghäusel-Hambrücken e.V. hat mit dieser  Gebührenordnung die Voraussetzungen für flexible Belegungen des Unterrichtsangebots geschaffen. Durch die 15 - Minuten Bausteine eröffnen sich verschiedene Kombinationsmöglichkeiten. Ziel der Gebührenordnung ist es, eine breite preiswerte Grundversorgung zu gewährleisten, aber auch die Förderung besonderer Begabungen zu ermöglichen. Einzelunterricht von mehr als 30 Minuten (Einzel 45 oder Einzel 60 Minuten) wird überproportional teurer. Die Gebühr kann jedoch auf Empfehlung von Lehrkraft und Fachbereichsleiter auf den proportionalen Satz ermäßigt werden.(Kriterien für diese Empfehlung sind unter anderem Begabung, Übefleiss und die Bereitschaft sich aktiv in das Schulgeschehen einzubringen) 

Die Gebührenordnung ermöglicht durch das Baukastensystem eine flexiblere Gestaltung des belegten Unterrichts. So kann vor allem die Kombination von Einzelunterricht 30 Minuten (E 30) oder Partnerunterricht 45 Minuten (GR2 45 = Gruppe 2 45) mit anderen Gruppenmodellen oder dem Ergänzungsunterricht eine pädagogisch wie finanziell interessante Alternative zum Einzelunterricht 45 Minuten sein. Gehen Sie auf die Lehrer zu und lassen Sie sich beraten, welche Unterrichtsform für Ihr Kind die geeignete ist. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang