Mit hervorragenden Erfolgen waren fünf Schüler der Musikschule Waghäusel-Hambrücken im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vom 17. bis 24. Mai 2018 in Lübeck am Start.

Sebastian Schrepp aus der Trompetenklasse Albrecht Merdes sicherte sich mit seinem Können in der Altersgruppe III 19 Punkte, angesichts der starken Konkurrenz eine tolle Leistung!

Wieder einmal Spitze die Drummer der Schlagzeugklasse Joachim Böser: Das Ensemble mit Til Steinhauer, Samuel Willi, Tobias Braun und Robin Schurrat überzeugte in der Altersgruppe III die Jury in technischer und musikalischer Hinsicht: 24 Punkte und ein 1. Preis waren der Lohn für ihren Vortrag.

Diese Ergebnisse spiegeln nicht nur den unendlichen Probenfleiß und die Ausdauer der jungen Musiker, sondern auch Kontinuität und Qualität der Arbeit der Musikschule mit Kindern und Jugendlichen: alle Teilnehmer am Bundeswettbewerb sind schon von klein auf Schüler an unserer Schule.

Kindern dieses „Hineinwachsen“ in die Musik über Jahre hinweg möglich zu machen, ist ein Pfeiler erfolgreicher Musikpädagogik. Und dafür danken wir den beteiligten Lehrkräften ganz herzlich!

Mit einer Final-Teilnahme am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ hat man es unter die besten deutschen Nachwuchsmusiker gebracht. Herzlichen Glückwunsch unseren Teilnehmern und ihren Lehrern!